NEU: In einer Woche von Salzburg bis Grado

Sportliche Radreise am Alpe-Adria Radweg

 

ca. 410 km

ab 999 €

8

Tage

BESCHREIBUNG:

Der Ciclovia Alpe-Adria Radweg ist ein unvergessliches Erlebnis. Die grenzüberschreitende Radreise führt von  Salzburg quer durch die Alpen bis an die italienische Adria nach Grado. Sportliche Radfahrer und E-Biker können die 410 km lange Strecke gut in einer Urlaubswoche bewältigen. Ausgehend von der Mozartstadt Salzburg geht es über das Gasteinertal mitten durch den Nationalpark Hohe Tauern in den sonnigen Süden nach Villach in Kärnten. Bald überwindet man die Grenze zu Italien und radelt teilweise auf alten Bahntrassen durch die wunderschönen unberührten friulanischen Alpen. Über Udine und die UNESCO Weltkulturerbestätte Aquileia geht es schließlich ans Meer, zu den kilometerlangen Sandstränden des bekannten Bade- und Fischerortes Grado.

LEISTUNGEN:

  • 7 Übernachtungen in 3*-Sterne Hotels und Gasthöfe
  • Frühstücksbuffet oder reichhaltiges Frühstück
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft (1 Gepäckstück pro Person, max. 20 kg)
  • Bahnfahrt Gasteiner Tal - Mallnitz inkl. Rad
  • Bikeline Radtourenbuch "Alpe Adria Radweg"
  • Radkarten, Infomaterial und GPS-Tracks
  • Service-Hotline (7 Tage die Woche)

ANREISE:

Individuelle Anreise nach Salzburg, jeweils Sonntag und Mittwoch; Mindestteilnehmeranzahl ab 2 Personen,
Bei einer Mindestteilnehmeranzahl von 4 Personen tägliche Anreise möglich.

Veranstaltungs-Hinweis
Während der Großveranstaltungen Villacher Kirchtag (30.07.-06.08.2023) und European Bike Week (05.09.-10.09.2023) sind Hotelzimmer in Villach nur gegen Aufpreis buchbar.

PREIS:

Kategorie:

 3*-Sterne Hotels und Gasthöfe

€ 999,- pro Person im DZ
29.04.-17.05.2023
11.06.-30.06.2023
10.09.-30.09.2023

€ 1.079,- pro Person
18.05.-10.06.2023
01.07.-09.09.2023

Ferroagosto:
€ 1.119,- pro Person
09.08.-19.08.2023

 

EXTRAS:

EINZELZIMMERZUSCHLAG:
3*-Sterne Hotels: € 229,-

LEIHRÄDER
Trekking-Bike: € 99,-
E-Bike:            € 199,-

Ortstaxe, soweit fällig, ist nicht im Reisepreis enthalten.

Rücktransfer von Grado nach Salzburg: € 210,- pro Person exkl. Rad (ab 4 Personen oder nach Vereinbarung).
Rücktransfer Grado nach Villach € 99,- exkl. Rad.
Mitnahme von kundeneigenen Rädern € 25,-. Eine Vorreservierung der Plätze ist erforderlich.

Parkplätze
Für die Dauer der Reise bestehen in Salzburg folgende Parkmöglichkeiten:
Abstellplätze beim Hotel ca. € 14,– pro Tag (Reservierung beim Hotel)
Parkplätze und Parkgaragen beim Flughafen Salzburg: ab ca. € 8,- pro Tag, Online-Reservierung möglich
Die Parkgebühren sind nicht im Pauschalpreis inkludiert und entweder direkt im Hotel oder in der Parkgarage zu bezahlen.

 Angebot drucken

Anreise nach Salzburg

Individuelle Anreise nach Salzburg und Check-in im Hotel. Bei früherer Anreise empfehlen wir die Entdeckung der Mozartstadt auf Salzburg’s ausgezeichneten Radwegen.

Mirabellgarten in Salzburg (c) Tourismus Salzburg

Mirabellgarten in Salzburg (c) Tourismus Salzburg

Salzburg - St. Johann i. Pongau, ca. 70 km

Die erste Etappe führt Sie am Tauernradweg entlang der Salzach über Hallein und Golling auf den Paß Lueg, wo ein Gasthof zur Rast einlädt. Vorbei an der mächtigen Festung Hohenwerfen lohnt in Werfen ein Abstecher zur faszinierenden Eisriesenwelt, der größten Eishöhle der Welt. In St. Johann im Pongau beindruckt die tosende Liechtensteinklamm.

Radfahren begleitet vom Panorama der Dolomiten - eine unvergessliche Radtour am Tauernradweg

Tauernradweg Saalfelden, ©Salzburger Land Tourismus

St. Johann i. P. - Bad Gastein - Mallnitz, ca. 55 km (+ Bahnfahrt)

Vorbei an Schwarzach zweigen Sie in das Gasteiner Tal ab, wo kontinuierliche Steigungen (440 Höhenmeter) zu bewältigen sind. Gönnen Sie sich in Bad Gastein eine ausgiebige Rast und besichtigen Sie den bekannten Kurort, bevor Sie den Zug besteigen und die Alpen ganz bequem durchqueren. Angekommen in Mallnitz im Nationalpark Hohe Tauern in Kärnten genießen Sie atemberaubende Ausblicke auf Österreichs höchste Berge.

Der Gasteiner Wasserfall gehört zu den bekanntesten Wasserfällen Österreichs und ist das Wahrzeichen von Bad Gastein

Gasteiner Wasserfall (c) Salzburger Land Tourismus

Mallnitz - Villach, Ca. 75 km

In flotter Fahrt radeln Sie durch die herrliche Bergwelt der südlichen Tauern bergab bis nach Obervellach und am Glockner Radweg weiter flussabwärts bis zum Drauradweg.  Machen Sie in Spittal/Drau einen Zwischenstopp und bewundern Sie das Renaissance Schloss Porcia. Entlang des naturbelassenen Flussufers geht es am Drauradweg gemütlich nach Villach mit seiner charmanten Altstadt.

in Spittal an der Drau Radfahren und Kultur verbinden und das historische Schloss Porcia besuchen

Schloss Porcia in Spittal/Drau (c) Foto Auer

 

Villach - Moggio Udinese/Venzone, ca.85 - 90km oder ca. 40 - 60 (bei Bahnfahrt)

Dem Fluss Gail folgend lassen Sie Villach hinter sich und begrüßen in der Grenzstadt Tarvisio Bella Italia. Nach Ihrem ersten original italienischen Cappuccino wartet ein herrlicher Streckenabschnitt. Der Alpe-Adria Radweg führt nun auf einer aufgelassenen Bahntrasse inmitten durch die wunderschönen friulanischen Alpen mit einer unberührten Natur und ausgedehnten Wäldern. Wer möchte, kann einen Teil der Strecke mit dem Zug (Ticket nicht inbegriffen) bis Ugovizza abkürzen.

Radtour am Alpe Adria Radweg - ein unvergessliches Erlebnis

Meeresfrüchte Spaghetti (c) Unsplash

 

Moggio Udinese/Venzone - Udine, ca. 50 - 60 km

Ab nun wird die Landschaft sanfter und vermehrt von Wein- und Gemüseanbau geprägt. Die von venezianischen Einflüssen geprägte Stadt Udine strahlt Ruhe und Besonnenheit aus. Bei einem Kaffee auf der „Piazza“ oder während eines Spazierganges durch die Innenstadt können Sie bedeutende Bauten der späten Gotik und Renaissance bewundern.

Hauptplatz Udine (c) Pixabay

Udine - Aquileia - Grado, ca. 55 - 60 km

Begleitet von der Brise des Scirocco gleiten Sie vorbei an Schilflandschaften und Wasserkanälen und gelangen in die ehemalige römische Stadt und nunmehrige UNCESCO Weltkulturerbestätte Aquileia. Nach einem Besichtigungstopp erreichen Sie bald die historische Fischerstadt Grado und können ein Bad in der Adria nehmen und sich an den kilometerlangen Sandstränden erholen.

Radfahren auf alten Bahntrassen durch die wunderschönen unberührten friulanischen Alpen

Alpe Adria Radweg in Grado (c) Aquileia_ph_Gianluca_Baronchelli

 

Abreise oder Verlängerung

Individuelle Verlängerung, Heimreise oder gebuchter Rücktransfer nach Villach oder Salzburg.

Grado

Grado

BUCHUNGS HOTLINE

+43 (0) 4242 44 200 -37