Mittelkärnten

Sanfte Hügel und hohe Kultur: Biken in Mittelkärnten

 

Radfahren in Mittelkärnten – das kann sich sehen lassen! Malerische Bergkuppen und anregende Radtouren zwischen Seen, Flüssen und kulturellen und kulinarischen Highlights machen Lust auf mehr. Das historische Zentrum Kärntens ist ein absoluter Geheimtipp für Genussradfahrer.

Überragende Aussichten und geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten, kombiniert mit kulinarischen Schmankerln – so lässt sich Radfahren in Mittelkärnten beschreiben. Die Routen sind perfekt für Familien, aber auch für sportliche Naturliebhaber geeignet. Die Attraktionen am Weg sind zahlreich. Egal ob kleine Spritztour zwischendurch oder Tagesausflug auf zwei Rädern: an kreativen Ideen mangelt es im historischen Zentrum Kärntens nicht.

Burg Hochosterwitz (c) Tom Lamm

Burg Hochosterwitz (c) Tom Lamm

Sightsee-Biking in Mittelkärnten

Egal wo Sie genussvoll durch die Erlebnisräume zwischen Glantal und Görtschitztal radeln: in Mittelkärnten passieren sie stets Sehenswürdigkeiten ersten Ranges und werden von Gaumenfreuden auf höchsten Niveau verwöhnt. Die Burgenstadt Friesach, die als einzige Siedlung in Europa noch vollständig von einem wasserführenden Stadtgraben umgeben ist, lädt zum Verweilen und Genießen ein. Besonders die Schokoladen-Manufaktur Craigher ist ein großes Highlight, nicht nur für süße Mäuler. Die historische Bergsiedlung Althofen wartet mit einem traumhaften Blick über das Krappfeld auf. Außerdem bietet das Auer-von-Welsbach-Museum spannende Einblicke in das Leben und Wirken von Carl Auer von Welsbach, dem Erfinder des Gasglühlichts. Im Herzen des nahen Gurktals erwartet sie mit dem Gurker Dom eines der bedeutendsten romanischen Baudenkmäler Österreichs. Die Bezirkshauptstadt St. Veit an der Glan lädt mit ihrer historischen Altstadt zum Flanieren ein.

Abkühlung gefällig? Ab ins kühle Nass!

Kärnten ist ja allgemein als Land der Seen bekannt. Auch die Region Mittelkärnten wartet mit zahlreichen Badeseen auf, die sich vor allem durch ihre Naturbelassenheit auszeichnen. Highlight ist sicherlich der Längsee, über dem das historische Stift St. Georgen thront. Zwei Freibäder inmitten von zahlreichen Weinreben laden zum Abtauchen ein. Die Gemeinde St. Georgen am Längsee ist auch Kärntens größte Weinbaugemeinde. Die höchste Dichte an Rebstöcken findet man dabei rund um die Burg Taggenbrunn. Hier können sie nicht nur vorzüglich speisen und die hauseigenen Weine verkosten, sondern auch die Ausstellung „Zeiträume“ von Andre Heller besuchen. Apropos Burg: Das Kärntner Wahrzeichen schlechthin, die Burg Hochosterwitz, ist ebenfalls nur einen Steinwurf entfernt.

Genuss für alle Sinne

Neben der Vielzahl an visuellen Eindrücken, die das Gemüt bereichern, ist auch der Geschmackssinn in Mittelkärnten gefordert. Für die kulinarische Versorgung sorgen unzählige traditionelle Wirtshäuser mit modernen Ansätzen, die für Ihr Können auch regelmäßig mit zahlreichen Hauben ausgezeichnet werden. Saubere Flüsse und Quellen sowie weitere kleine, aber feine Badeseen wie der Kraiger See oder der Urbansee sorgen in der warmen Jahreszeit für die erfrischende Abkühlung.

Weitere Informationen unter www.kaernten-mitte.at.

Dom zu Gurk (c) Michael Stabentheiner

Dom zu Gurk (c) Michael Stabentheiner

 

 

TIPP 2022

Wörthersee Plus Card

Die Gästekarte für die Regionen Wörthersee, Klagenfurt und Mittelkärnten erhalten Gäste in ihrer Unterkunft zum Nulltarif. Sie bietet kostenlosen Zugang zu zahlreichen Familien-, Rad-, Wander- und Aktiverlebnissen sowie zur unlimitierten Fahrt mit den S-Bahnen S1 zwischen Friesach und Villach sowie S3 zwischen Klagenfurt und Weizelsdorf.

 

DIESE RADREISEN KÖNNTEN
SIE INTERESSIEREN

Filters Sort
ein tolles Erlebnis- den Millstätter See mit dem Rad erkunden
8 Tage / 7 Nächte
ab
739,00 
Buchen
Der Millstätter See lädt zum Baden und Radfahren ein
10 Tage / 9 Nächte
ab
899,00 
Buchen
einzigartige Erlebnisse im Radurlaub - der tiefgrüne Ossiacher See lässt sich wunderbar mit dem Fahrrad umrunden
6 Tage / 5 Nächte
ab
559,00 
Buchen